Weltreise Packliste Sicherheit

Sicherheit für Unterwegs

tragbarer Safe und Internetschutz

Sicherheit auf Reisen war für uns im Vorfeld ein großes Thema. Noch nie hatten wir derart viele, teilweise recht teure Dinge auf Reisen dabei. Notebook, Spiegelreflexkamera, Drohne und Smartphones sind zusammen einige tausend Euro wert. Wie kann man diese am besten schützen? Insbesondere dann, wenn man diese Dinge im Hostel oder dem AirBnB-Zimmer zurücklassen will?

Weltreise Sicherheit
Weltreise Sicherheit Artikel



pacsafe Travelsafe

der Safe für unterwegs

Bei unseren Recherchen sind wir auf Artikel der Firma Pacsafe aufmerksam geworden. Pacsafe produziert Produkte, die mehr Sicherheit im Alltag oder eben auf Reisen bieten sollen. Neben Rucksäcken, Geldbeutel und weiteren Artikeln, stellt Pacsafe auch mobile Safes in unterschiedlichen Größen her.

Die mobilen Safes sind aus einem stabilen Drahtgeflecht hergestellt, welches mit Stoff überzogen ist und lassen sich mit einfachen Zahlenschlössern verschließen. Eine Befestigung an Heizkörpern, Tischfüßen, Bäumen oder wo auch immer, ist durch das am Verschluss vorhandene Drahtseil kein Problem.

Selbstverständlich sind die Produkte nicht vollkommen diebstahlsicher, mit einer vernünftigen Beißzange lässt sich das Drahtgeflecht sicherlich zerstören. Jedoch sind die mobilen Safes ein guter Schutz gegen Gelegenheitsdiebstähle und sorgen für ein besseres Gewissen, wenn man seine wertvollen und wichtigen Dinge in der Unterkunft im Pacsafe hinterlässt.

Wir reisen mit dem gängigsten Pacsafe, der ein Fassungsvermögen von 12 Litern besitzt. Glaubt uns, da passt einiges rein! Wir können Drohne, Spiegelreflex, Notebook, Tablet, Smartphones und Dokumente (Reisepässe etc.) darin verstauen.

Wer ohne größere technische Geräte reist, für den ist vermutlich der Pacsafe mit 5 Litern Fassungsvermögen ausreichend – diesen findet ihr hier.




Zahlenschlösser

Neben dem Pacsafe empfiehlt es sich, beim Kauf eines Rucksacks darauf zu achten, dass die Reißverschlüsse zusätzlich mit einem kleinen Zahlenschloss gesichert werden können. Gerade wenn man viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und seinen Backpack vielleicht nicht immer direkt im Blick hat, lohnt sich eine zusätzliche Sicherung. Deshalb reisen wir mit 4 Zahlenschlösser 145/20 von ABUS. Die Schlösser sind klein, leicht (nicht mal 30 Gramm pro Schloss!) und erfüllen dennoch voll und ganz ihren Zweck – seht selbst.

Größer sollten die Schlösser auf keinen Fall sein, andernfalls würde der Schlossbügel nicht durch die Ösen passen. Für uns sind die Aluminium-Zahlenschlösser von ABUS in jedem Fall der perfekte Begleiter!

Darüber hinaus finden sich in unserem Reisrucksack 2 weitere Schlösser von ABUS. Die Zahlenschlösser 145/30 sind deutlich größer, schwerer und massiver. Wir nutzen ein Schloss, um unseren Pacsafe damit zu sichern und das zweite Schloss ist für den Safe im Hostel angedacht.

Die Schlösser gibt es in vielen unterschiedlichen Farben. Es empfiehlt sich grundsätzlich ein neutraler und möglichst unauffälliger Farbton, zum Beispiel der Farbton eures Rucksacks, um möglichst unauffällig zu bleiben.

 

 

Last but not least haben wir in unseren Daypacks immer das Seilschloss von ABUS dabei. Mit dem Seilschloss lässt sich beispielsweise der Daypack an einem Tischfuß oder Baum befestigen. So kann man ruhigen Gewissens gemeinsam im Meer planschen oder sein Hab und Gut aus einem sonstigen Grund zumindest kurzzeitig auch mal außer Acht lassen.




sicheres Surfen auf Weltreise

Egal ob mit dem Smartphone, dem Notebook oder dem Tablet. Du wirst dich auf Weltreise mit Sicherheit in fremde W-LAN Netzwerke einwählen. Dass eine Antivirus-Software auf deinen Geräten installiert ist, sollte zwingende Voraussetzung sein. Darüber hinaus, bietet sich jedoch zusätzlich eine Software an, über die sich ein verschlüsseltes, privates Netzwerk aufbauen lässt - die sogenannte VPN-Verbindung. VPN steht dabei für "Virtual Private Network".

Durch die VPN-Verbindung nutzt man eine verschlüsselte IP-Verbindung des VPN-Anbieters, womit man anonym im Web unterwegs ist. Durch die verschlüsselte VPN-Verbindung kann niemand auf deine Internetdaten zugreifen und reduzieren das Risiko gehackt zu werden auf ein Minimum.

Ein derartiger Schutz ist dabei noch äußerst günstig. Wir nutzen das Antivirenprogramm und den Internetschutz von Bitefender. Den VPN-Service gab es für lediglich 29,99 €/Jahr. Eine mögliche Alternative wäre beispielsweise auch das Angebot von NordVPN für 2,99 €/Monat.

 

Wie sichert ihr eure Wertsachen? Habt Ihr für uns vielleicht noch weitere Tipps oder Infos? Dann hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar!

Hier geht's zum nächsten Artikel -> Drogerieartikel



* Hinweis

Ein mit * versehener Textlink und die zugehörigen Bilder sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links einkaufst, kostet dich das keinen Cent mehr – versprochen! Wir erhalten dann jedoch eine kleine Provision, die wir wiederum in den Blog investieren können. Wir empfehlen ausschließlich Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind!

 

Die Produkte sagen euch nicht zu, Ihr wollt unseren Blog aber dennoch unterstützen?

Dann nutzt für künftige Bestellungen über Amazon ganz einfach diesen Link!

Wenn Ihr darüber einkauft (egal was), kostet euch das ebenso keinen Cent mehr, wir erhalten dann aber dennoch eine kleine Provision. Den Link könnt Ihr auch gerne als Lesezeichen für künftige Bestellungen in eurem Browser speichern. 

Für eure Unterstützung tausend Dank!

Kommentare: 0