Buchempfehlungen

Reisebücher und Mehr

Die vergangenen Jahre haben wir einige Bücher gelesen, die sich mit dem Thema Reisen bzw. Weltreisen auseinandersetzen. Viele davon können wir euch absolut weiterempfehlen und wollen sie euch deshalb auch nicht vorenthalten. 

Gute Bücher über das Reisen zu finden ist nämlich alles andere als einfach, die Auswahl ist riesig. Nachstehend bekommt Ihr eine Übersicht der Bücher, die uns am Besten gefallen und die uns auch motiviert haben, unseren Traum Realität werden zu lassen.

 

P.S. - die Bücher eignen sich hervorragend als Geschenkidee!


Atlas der Reiselust (DuMont)

Ein mächtiger Wälzer, voll mit tollen Reiseideen. Wir selbst haben uns den Atlas der Reiselust gegenseitig zu Weihnachten 2018 geschenkt - zum Glück konnten wir ein Exemplar zurückschicken. Das Buch eignet sich hervorragend um sich an verregneten Tagen auf der Couch inspirieren zu lassen. Die 50 ultimativen Traumstrände, die schrägsten Feste, die eindrucksvollsten Vulkane, weltberühmte verlassene Städte - der Atlas der Reiselust gibt seinem Namen alle Ehre und macht wirklich Lust direkt aufzubrechen. Wir haben dem Atlas einige Tipps zu Orten und Terminen entnommen, die wir auf unserer Reise nutzen werden. Im Kapitel über die schönsten Gärten findet sich beispielsweise der Jardin Majorelle, ein riesiger und wunderschöner botanischer Garten, in Marrakesch, dessen Besuch wir auf unserer Marokko-Reise eingeplant haben.


Wann am besten wohin? (lonely Planet)

Wer kennt das nicht: Das Wunschziel steht, aber welcher Monat ist der beste? Oder umgekehrt, du hast Zeit für eine Reise im März, aber du hast noch keine Idee wohin? Mit dem neuen Reiseinspirationsbuch von Lonely Planet kein Problem, denn mit mehr als 360 fantastischen Reisevorschlägen steht der perfekten Reise nichts mehr entgegen. Für jeden Monat gibt es die besten Spots weltweit – egal, ob du lieber Kultur geniest, am Strand abhängen willst oder sportliche Herausforderungen suchst, ob du nur ein Wochenende, eine Woche oder den Jahresurlaub planst.  Für jeden Geldbeutel und für jeden Reisetyp ist das Richtige dabei. Inspirierende Bilder, unterhaltsame Texte und die wichtigsten Infos zur jeweiligen Destination machen die Reiseplanung bereits zu einem Abenteuer.


Sebastian Canaves - OFF THE PATH

Um einen Überblick rund ums Thema "Reisen" zu bekommen, können wir dir Sebastian Canaves mit OFF THE PATH empfehlen. Sebastian Canaves hat bereits über 100 Länder bereist und hat seine Leidenschaft zwischenzeitlich zum Beruf gemacht. Mit diesem Buch ist ihm ein klasse Rundumschlag über's Reisen gelungen. Für Einsteiger, die sich intensiver mit dem Reisen auseinandersetzen möchten, ein tolles Buch!


Katharina Finke - LOSLASSEN

Katharina Finke lasst los - im wahrsten Sinne des Wortes. Nach der Trennung von Ihrem langjährigen Freund, entschließt Sie sich, alles bisherige hinter sich zu lassen und beginnt zu Reisen. Sie trennt sich von allem Materiellem, was auf Ihrem weiteren Weg nicht mehr von Nutzen sein wird und entdeckt die große, weite Welt. Katharina's Reiseberichte inspirieren und regen zum Nachdenken an - auch hinsichtlich Themen wie Nachhaltigkeit und Konsumkritik.


Fabian Sixtus Körner - Journey Man

Mit nur ein paar Euros in der Tasche einmal um die Welt? Fabian Sixtus Körner schnappt sich seinen Rucksack und macht sich auf ins Ungewisse. Sein Plan: alle Kontinente dieser Erde bereisen - und überall für Kost und Logis arbeiten. Ohne Reiseroute und feste Jobs, nur mit dem Drang nach Freiheit und grenzenlosem Optimismus im Gepäck. Er legt Tausende von Kilometern in Fliegern, Zügen, Bussen, löchrigen Booten und Rikschas zurück und arbeitet dabei mal als Grafiker, mal als Architekt oder Fotograf. 


Bronnie Ware - 5 Dinge, die Sterbende am Meisten bereuen

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen. Mit Ende 20 entscheidet sich Bronnie Ware Ihren Job aufzugeben und durch die Welt zu reisen. Sie wird Krankenpflegerin, die Sterbende zu Hause die letzten Tage und Stunde begleitet. In diesem Buch schildert Sie Ihre Erfahrungen, die Ihr Sterbende offenbart haben. Unter anderem haben Sterbende am meisten bereut, nicht den Mut gehabt zu haben, Ihr eigenes Leben zu leben oder hätten sich gewünscht nicht so viel gearbeitet zu haben. Ein Buch mit absolutem Tiefgang, das unter die Haut geht!


Timothy Ferris - Die 4-Stunden Woche

Von Timothy Ferriss verfasst im Jahr 2007 heute aus unserer Sicht ein absoluter Klassiker und Vorreiter des digitalen Nomadentums. Für uns war es das erste Buch dieser Art überhaupt. Wer dieses Buch in den Händen hält und zu lesen beginnt, der fängt an zu träumen. Wer wünscht sich nicht, dem 9 to 5 Hamsterrad zu entkommen?


Adam Fletcher - Wir können auch anders

Inspirierend, kurzweilig, humorvoll. So haben wir Adam Fletcher's Buch "Wir können auch anders" empfunden. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Welche Dinge brauchen wir wirklich und was bedeutet denn eigentlich Glück? Es offenbart uns, welche Möglichkeiten heutzutage existieren weniger und ortsunabhängig zu arbeiten. Das Buch schafft Verständnis und bereitet einen auf die ultimative Freiheit vor. In Verbindung mit einigen Praxisbeispielen, in denen einige Menschen Ihr berufliches Glück gefunden haben, definitiv eines unserer Lieblingswerke.



* Hinweis

Ein mit * versehener Textlink und die zugehörigen Bilder sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links einkaufst, kostet dich das keinen Cent mehr – versprochen! Wir erhalten dann jedoch eine kleine Provision, die wir wiederum in den Blog investieren können. Wir empfehlen ausschließlich Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind!

 

Die Produkte sagen euch nicht zu, Ihr wollt unseren Blog aber dennoch unterstützen?

Dann nutzt für künftige Bestellungen über Amazon ganz einfach diesen Link!

Wenn Ihr darüber einkauft (egal was), kostet euch das ebenso keinen Cent mehr, wir erhalten dann aber dennoch eine kleine Provision. Den Link könnt Ihr auch gerne als Lesezeichen für künftige Bestellungen in eurem Browser speichern. 

Für eure Unterstützung tausend Dank!

Kommentare: 0